Spielmodus

Teams

4 Spieler – 1 Team. Spielberechtigt sind Gäste der teilnehmenden Firmen, welche Mitglieder eines dem ÖGV angehörigen ordentlichen Golfclubs sind und die Vorgaben- grenze der Stammvorgabe -36,0 nicht überschreiten. Die Differenz der beiden Stammvorgaben darf nicht höher als 15,0 sein.

Austragungsmodus

Die Finalisten werden in 2 Vorrunden ermittelt, wobei jeder Spieler 6 Abschläge hat. Rye-Some-Vierer – Texas Scramble in 2er Teams. Es handelt sich hier um ein Teamwettspiel auf Basis Zählwettspiel. Es wird mit einer Vorgabe von 3/8 des gemeinsam Handicaps der beiden Spieler gewertet. Das Team mit dem niedrigsten Nettoscore ist Sieger. Pro Vorrunde gewinnen die 2 besten Teams die Reise zum Finale. Am ersten Finaltag spielen die Teilnehmer einzeln nach Stableford, aufgeteilt in 2er Teams – der erste Tag ist vorgabewirksam. Gewertet werden das beste Brutto- und die zwei besten Nettoergebnisse pro Loch. Am zweiten Tag wird mit den zu diesem Zeitpunkt aktuellen Hcp‘s ein Rye-Some-Vierer – Texas Scramble in 2er Teams gespielt. Der Turnierveranstalter erlaubt elektronische Distanzhilfsmittel. Regeländerung ab 2008 vom R&A. Ein Ersatzspieler kann beim Finalturnier nur in Absprache mit der Turnierleitung und bei vorheriger Meldung eingesetzt werden. Zwischen den beiden Finaltagen darf kein Spieler getauscht werden.

Jetzt gleich anmelden

Presse

Downloads
 

Kontakt

Golf Week Mediengesellschaft m.b.H.
Kaiserebersdorfer Str. 312-314 / Haus 1, 1110 Wien
Tel: +43 (0)1 8901857